Ausstellungsdauer: 8.11.2012–18.1.2013

Pilvi Takala

Courtesy Galerie Diana Stigter

Real Snow White

Video, 9:15 min, 2009

Pilvi Takala verkleidet sich als Schneewittchen im originalen Disneykostüm und tritt als authentisches Schneewittchen im Disneyland auf. Sehr schnell wird das Sicherheitspersonal auf sie aufmerksam und fordert sie auf, das Kostüm abzulegen. Durch ein externes Schneewittchen gerät die Kontrolle über die Traumproduktion durcheinander, Angst vor dem Realen, vor möglichen dunklen und perversen Abgründen bricht in die Fantasywelt ein. Die Angst, dass die heile (Film-)Welt des Disneykonzerns durch eine neue Schneewittchenidentität in Frage gestellt werden könnte, trifft den Konzern im Herzen seiner Ideologieproduktion. Das Aufrechterhalten der perfekten Hollywood-Fiktion und Ordnung steht für die Kontrolle darüber, dass systemische Gewalt nicht als solche wahrgenommen wird, sondern als notwendiges Mittel zur Wahrung der symbolischen Ordnung eingesetzt wird. Der Disneykonzern und dessen Territorium Disneyland repräsentieren ein geschlossenes System, das ein Monopol auf Mythen- und Wahrheitsbildung beansprucht: Annäherungen und Neuinterpretationen von außen werden systemisch verhindert und spiegeln ideologische Maskierung im Sinne von, wir sind die Guten, die anderen die Bösen, wider.

1981 in Helsinki geboren, lebt und arbeitet in Istanbul.

www.pilvitakala.com